Anmeldung (intern)

Infos u. Fakten

Bildungscampus, Gymnasium in Wiener Neudorf

Faktenlagen:

  • Auch die derzeitigen etablierten Standorte Mödling, Maria Enzersdorf und Perchtoldsdorf könnten mit einer Entspannung rechnen – Hinblick Klassengrößen, Verkehr, Umwelt, soziale Brennpunkte,… und wer will schon „Schulfabriken“?

  • Die derzeitigen AHS-Standorte sind vor allem durch die Südbahn erreichbar. Gemeinden östlich der B17 müssen zeitaufwändig über Busse versorgt werden. Oftmals müssen die Kinder umsteigen.

  • Container-, Wander-, Laptopklassen entschärfen derzeit (noch) die Raumnot. Das sind allerdings Notlösungen, keine pädagogische Qualität.

  • Seit Jahren gibt es eine eklatante Schulraumnot in den Mödlinger Gymnasien, vor allem im Unterstufenbereich der 10-14-Jährigen.

  • Es fehlen derzeit rund 22 – 24 Klassen.

  • Die Österreichische Raumordnungskonferenz (ÖROK) prognostiziert bis 2030 einen Bevölkerungszuwachs von 30.000 Menschen im Bezirk Mödling, das bedeutet, konservativ gerechnet, 48 fehlende AHS-Unterstufenklassen.

  • Durch die Verlagerung auf die Badnerbahn(Wiener Lokalbahn) wird auch dem prognostizierten Wachstum der Gemeinden im Bezirk Mödling Rechnung getragen. Biedermannsdorf, Hennersdorf, Achau, Münchendorf,… werden weitaus stärker wachsen als die Gemeinden entlang des Wienerwaldes.

  •  …

 

Helfen Sie mit, diese Bildungsproblematik aufzuzeigen.

Geben Sie denen eine Stimme, die noch keine haben – den Kindern und Jugendlichen.

 

Vorteile für die Kinder und Jugendlichen:

  • Weiterführende Schulen am selben Standort: Gymnasium, NMS, Kooperationsformen
  • Lernen in vertrauter Umgebung anstatt in einer „Schulfabrik“
  • Kurzer Schulweg – zu Fuß, mit dem Rad oder dem Schulbus
  • Nachmittagsbetreuung wie bisher: gemeindeeigene Küche – beste Nachmittagsbetreuung durch qualifizierte Pädagogen – musisch-kreative Projekte, Sprachen, Begabungen – Nutzung des nahegelegenen Sport- und Freizeitzentrums
  • Zeitersparnis – mehr Zeit für eigene Aktivitäten statt fader Bus- oder Bahnfahrten

Vorteile für die Eltern:

  • Mehr Sicherheit durch wohnortnahe Ausbildung
  • Zeitersparnis – weniger „Taxifahrten“ für die Eltern

Vorteile für die Umwelt:

  • Weniger Verkehr durch kürzere Wege
  • Verlagerung im öffentlichen Verkehr zum Teil auf die Badnerbahn

Vorteile für die Gemeinde Wiener Neudorf:

  • Keine Schulgeldbeiträge an andere Gemeinden (jährliche Ersparnis: € 440.000,-)
  • Weitaus weniger Verkehr als bei Wohnbauten auf dem Areal
  • Neue Arbeitsplätze im Ort (Schulwarte, Reinigungspersonal, Personal für Nachmittagsbetreuung, Personal für Verköstigung)
  • Nutzung der Turnsäle für Vereine außerhalb der Schulzeiten und an den Wochenenden
  • Im „Bildungsbezirk“ Mödling wird Wiener Neudorf zum wichtigen Mitspieler
facebook_page_plugin